Kovács András Ferenc: So aber sang Chritophorus (És Christophorus énekelt in German)

Portre of Kovács András Ferenc

És Christophorus énekelt (Hungarian)

vinnélek át a mély vizen
nyakamban ülnél vállamon
segíts vad árba szállanom
vinnélek át a mély vizen
mint csillagot nagy éj viszen
mint szél nyaraknak illatát
miként rügyecskét ringat ág
hordozlak mint a fájdalom
vinnélek át a gyors vizen
nyakamban ülnél vállamon
segíts sodrásban állanom
vinnélek át a gyors vizen
mint mindenséget sors viszen
miként rügyecskét ringat át
halálom rajtad villan át
ha gyermek még a fájdalom
vinnélek át a mély vizen
nyakamban ülnél vállamon
segíts sodrásban állanom
vinnélek át a mély vizen
mint szívverést ha vér viszen
miként rügyecskét ringat ág
ha semmiségbe illan át
a súly a sodró fájdalom
vinnélek át a gyors vizen
nyakamban ülnél vállamon
segíts vétkemtõl válanom
vinnélek át a gyors vizen
mint teljességet torz viszen
úgy hordanálak vállamon
ringatva mint a fájdalom
miként rügyecskét ringat ág
mint szél a széna illatát
vak űr szülötte csillagát


So aber sang Chritophorus (German)

ich trüge dich durch tiefe Flut
auf meinen Schultern säßest du
hilf mir hinein in diesen Strom
ich trüge dich durch tiefe Flut
wie große Nacht die Sterne trägt
wie Wind die Sommerdüfte bringt
wie der Zweig die Knospen schaukelt
so trage ich dich wie der Schmerz
ich trüge dich durch schnelle Flut
auf meinen Schultern säßest du
hilf mir zu stehn in diesem Strom
ich trüge dich durch schnelle Flut
wie Geist das Universum trägt
wie der Zweig die Knospen schaukelt
mein Tod er leuchtet auf in dir
noch ist der große Schmerz ein Kind
ich trüge dich durch tiefe Flut
auf meinen Schultern säßest du
hilf mir zu stehn in diesem Strom
ich trüge dich durch tiefe Flut
wie Herzschlag wenn das Blut ihn trägt
wie der Zweig die Knospen schaukelt
wenn sich im Nichts verflüchtigen
die Schwere und der jähe Schmerz
ich trüge dich durch schnelle Flut
auf meinen Schultern säßest du
hilf mir raus aus meinen Sünden
ich trüge dich durch schnelle Flut
wie das Verzerrte Ganzheit bringt
trüg ich dich auf meinen Schultern
dich zärtlich wiegend wie der Schmerz
wie der Zweig die Knospen schaukelt
wie Wind den Duft von Heu verstreut
das blinde All den Stern gebar



minimap