Ez az oldal sütiket használ

A portál felületén sütiket (cookies) használ, vagyis a rendszer adatokat tárol az Ön böngészőjében. A sütik személyek azonosítására nem alkalmasak, szolgáltatásaink biztosításához szükségesek. Az oldal használatával Ön beleegyezik a sütik használatába.

Dehmel, Richard: Das Ideal

Dehmel, Richard portréja

Das Ideal (Német)

Doch hab ich meine Sehnsucht stets gebüßt;

Ich ging nach Liebe aus auf allen Wegen,

auf allen kam die Liebe mir entgegen,

doch hab ich meine Sehnsucht stets gebüßt.

Es stand ein Baum in einem Zaubergarten,

von tausend Blüten duftete sein Bild,

doch eine leuchtete vor allem mild;

es stand ein Baum in einem Zaubergarten.

Und aus den tausend pflückte die eine,

sie war noch schöner mir in meiner Händen;

ich aber kniete, Dank dem Baum zu spenden,

von dem aus tausend ich gepflückt die eine.

Ich hob die Augen zu dem Zauberbaume,

und wieder schien vor allen Eine licht

und meine welkte schon – ich dankte nicht;

ich hob die Augen zu dem Zauberbaume.

Doch hab ich meine Sehnsucht nie verlernt;

ich ging nach Liebe aus auf allen Wegen,

auf jeden glänzte mir ein neuer Segen,

drum hab ich meine Sehnsucht nie verlernt.

 

 

 



FeltöltőSzalki dr. Bernáth Attila
KiadóErich Steinthal
Az idézet forrásaAber die Liebe
Könyvoldal (tól–ig)48
Megjelenés ideje

minimap