Ez az oldal sütiket használ

A portál felületén sütiket (cookies) használ, vagyis a rendszer adatokat tárol az Ön böngészőjében. A sütik személyek azonosítására nem alkalmasak, szolgáltatásaink biztosításához szükségesek. Az oldal használatával Ön beleegyezik a sütik használatába.

Hírek

Beilharz, Johannes: Leaving Atocha Station (Abschied von Atocha Angol nyelven)

Beilharz, Johannes portréja
Beilharz, Johannes portréja

Vissza a fordító lapjára

Abschied von Atocha (Német)

Für Paloma

Ein Funken fliegt mich dorthin,
in jenes geschäftige, altmodische 
grüngestrichene Eisen- und Glas- 
gebäude von circa 1975.

Menschenmengen, ausgestreckte Arme, ein 
Stimmendurcheinander und bei mir, der ich
weder die Abstandsblase noch die
Disziplin kälterer Länder bekam,
dauerte es ewig, bis ich meinen bocadillo a la
tortilla española
 erhielt.

In einem Spanien der grises mit Regierungs-
programmen wie Lotterieticketverkauf 
und Parkreinigung durch langsame
alte Männer mit eisernen Spießen und
langstieligen Schaufeln.

Ein Spanien der Franco-Witze über
Seeschildkröten und Langlebigkeit,
ein Spanien langer Schatten über Valle de los
Caídos, eines Saals mit hoher Decke und
düsteren Ahnenbildern an der Wand im
Haus eines Cousins, der sich weigerte, uns 
nachts die Tür aufzuschließen. 

Ein Spanien eines kleinen Seats 
mit dem Summen eines aufgebrachten Insekts,
der sechs von uns zu einem Dorffest mit
gigantischer Schiffschaukel trug, der selbst
die stärksten Mägen erlagen, mit Schleck-
ständen und baile auf trockener Erde,
in den ich mich nicht hineinziehen ließ.

Ein Spanien Palomas in blumigem weißem
Kleid quer über drei Schößen auf dem Rücksitz,
die schnelle Fragen an mich abfeuerte — der ich
mich von vorn nach hinten verrenkte — darunter
auch “Warum redest du nicht mit mir?”

Der auslösende “Funke” war die Lektüre von John Ashberys Gedicht Leaving the Atocha Station (in John Ashbery, The Tennis Court Oath, 1962).

Erläuterungen: 
Atocha — einer der Bahnhöfe Madrids. Bocadillo a la tortilla española — ein mit einem Kartoffelomelett belegtes Sandwich. Grises — “Die Grauen”, auf die Uniformfarbe bezogener Spitzname der spanischen Geheimpolizei Guardia Civil. Baile — Tanz.



FeltöltőP. T.
Az idézet forrásahttp://www.lettere.de/insp/#Leaving

Leaving Atocha Station (Angol)

For Paloma

On a spark I am situating myself 
there, in that busy, old-fashioned 
painted iron and glass structure 
in approximately 1975.

Throngs of people, arms reaching,
voices shouting and I, neither getting
the space bubble around me nor
any of the discipline of colder countries,
took ages to get my bocadillo a la
tortilla española
.

In a Spain of grises and government
employment programs like state lottery 
ticket selling and park cleaning by slow
old men with iron picks and long-handled
shovels.

A Spain of Paco Franco jokes involving 
sea turtles and longevity,
a Spain of long shadows over Valle de los
Caídos, of a tall ceilinged room with somber
ancestral portraits on the walls belonging
to a cousin who would not unlock the door
to let us leave. 

A Spain of one little Seat 
with the hum of an agitated insect
carting six to a pueblo festival with one
gigantic swing boat guaranteed to make
the toughest nauseous, with sweets stands
and with baile, in which I would not be
dragged to participate, on unpaved ground.

A Spain of Paloma in her white floral
dress reclining on three laps in the back,
firing rapid questions at me — seated in
front, contorted to look back — including 
“Why are you not talking to me?”

The “spark” was the reading of John Ashbery's poem Leaving the Atocha Station (in John Ashbery, The Tennis Court Oath, from 1962).

Notes: Atocha — one of Madrid's railway stations. Bocadillo a la tortilla española — a potato omelette sandwich. Grises — “The Greys”, nickname for the Guardia Civil, the Spanish secret police; refers to the color of their uniform. Baile — dance.



FeltöltőP. T.
Az idézet forrásahttp://www.lettere.de

minimap