Petőfi Sándor: Wie könnt ich dich nennen? (Minek nevezzelek? in German)

Portre of Petőfi Sándor

Minek nevezzelek? (Hungarian)

Minek nevezzelek,
Ha a merengés alkonyában
Szép szemeidnek esti-csillagát
Bámulva nézik szemeim,
Mikéntha most látnák először...
E csillagot,
Amelynek mindenik sugára
A szerelemnek egy patakja,
Mely lelkem tengerébe foly -
Minek nevezzelek?

Minek nevezzelek,
Ha rám röpíted
Tekinteted,
Ezt a szelíd galambot,
Amelynek minden tolla
A békeség egy olajága,
S amelynek érintése oly jó!
Mert lágyabb a selyemnél
S a bölcső vánkosánál -
Minek nevezzelek?

Minek nevezzelek,
Ha megzendűlnek hangjaid,
E hangok, melyeket ha hallanának,
A száraz téli fák,
Zöld lombokat bocsátanának
Azt gondolván,
Hogy itt már a tavasz,
Az ő régen várt megváltójok,
Mert énekel a csalogány -
Minek nevezzelek?

Minek nevezzelek,
Ha ajkaimhoz ér
Ajkadnak lángoló rubintköve,
S a csók tüzében összeolvad lelkünk,
Mint hajnaltól a nappal és az éj,
S eltűn előlem a világ,
Eltűn előlem az idő,
S minden rejtélyes üdvességeit
Árasztja rám az örökkévalóság -
Minek nevezzelek?

Minek nevezzelek?
Boldogságomnak édesanyja,
Egy égberontott képzelet
Tündérleánya,
Legvakmerőbb reményimet
Megszégyenítő ragyogó valóság,
Lelkemnek egyedűli
De egy világnál többet érő kincse,
Édes szép ifju hitvesem,
Minek nevezzelek?

1848



Source of the quotationmek.oszk.hu

Wie könnt ich dich nennen? (German)

Wie könnt ich dich mit Namen nennen,
Wenn ich in traumversunkner Dämmerung
Vor deinen zauberhaften Augen
Erstaune wie vorm Glanz des Abendsterns,
Als säh ich dich zum ersten Mal...
Im Anblick dieser Augensterne,
Von denen jeder Strahl
Ein Strom der Liebe ist,
Der mir ins Meer der Seele fließt –
Wie könnte ich dich nennen?

Wie könnt ich dich mit Namen nennen,
Wenn mir dein Blick
Entgegenfliegt,
Der sanfter leuchtet als das Auge
Der Taube deren schimmerndes Gefieder
Dem Palmenzweig des Friedens gleicht,
Und mir unsagbar wohltut, weil
Er weicher ist als Kissen in der Wiege
Und zärtlicher als feinste Seide –
Wie könnte ich dich nennen?

Wie könnt ich dich mit Namen nennen,
Wenn deine Stimme mir erklingt,
Die Stimme, die den Baum im Winter,
Der sie vernehmen könnt, zum Grünen zwänge
Und übervoll mit Blüten sich zu schmücken,
Dieweil er glaubt,
Er hör das Lied der Nachtigall,
Die ihm die lang erwartete Erlösung kündet,
Die holde Frühlingszeit –
Wie könnte ich dich nennen?

Wie könnt ich dich mit Namen nennen,
Wenn deine Lippen sich auf meinen Mund
Wie feurige Rubine pressen,
Und unsre Seelen schmelzen hin im Kuß,
Wie nacht und Tag
Im frührot sich vereinen...
Wenn Zeit und Raum vor mir versinken,
Die Ewigkeit mich überflutet
Mit ungeahnter Seligkeit –
Wie könnte ich dich nennen;

Wie könnt ich dich mit Namen nennen,
Du Mutter meines größten Glücks,
Du Feentochter meiner
Himmelerstürmenden Visionen,
Du meiner höchsten, kühnsten Hoffnung
Erstaunlichste Verwirklichung,
Du meiner Seele einziges Kleinod,
Wertvoller als die ganze Welt,
Mein Weib, mein junges, wunderbares –
Wie könnte ich dich nennen?




minimap